Kirgistan

Kirgistan schliesst elf Präsidentenbewerber aus, weil sie zu arm sind

Kirgistan sucht Nachfolger für Präsidentin Rosa Otunbajewa (Archiv)

Kirgistan sucht Nachfolger für Präsidentin Rosa Otunbajewa (Archiv)

Weil sie die Kaution von umgerechnet 1600 Euro nicht hinterlegen konnten, hat die Wahlkommission in dem zentralasiatischen Land elf Bewerber abgelehnt. Dadurch sinke die Zahl der Kandidaten für das höchste Staatsamt in der Ex-Sowjetrepublik von 78 auf 67.

Dies teilte die Behörde in Bischkek am Montag nach Angaben der Agentur Akipress mit. Bewerber für die Wahl am 30. Oktober müssen ausserdem Unterschriften von 30'000 Unterstützern vorweisen sowie eine Sprachprüfung bestehen. Bei der Abstimmung in dem Hochgebirgsland geht es um die Nachfolge von Präsidentin Rosa Otunbajewa, die nicht mehr antritt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1