Impeachment-Verfahren

Kein Trumpf für die Demokraten: Das Ukraine-Telefonat wird Trump nicht schaden

Samuel Schumacher
Alles easy: Donald Trump nimmt das angekündigte Amtsenthebungsverfahren gegen ihn auffällig locker.

Alles easy: Donald Trump nimmt das angekündigte Amtsenthebungsverfahren gegen ihn auffällig locker.

Der vermeintlich grosse Fisch, den Trumps Kontrahenten mit dem Ukraine-Telefonat an Land gezogen haben, wird dem US-Präsidenten nicht im Geringsten schaden. Der Kommentar.

Lange fischten die US-Demokraten im trüben Teich der Trump-Skandale. Und endlich ist ihnen der grosse Fang gelungen. Das zumindest glaubt Nancy Pelosi, die höchste Demokratin in der grossen Parlamentskammer, die gestern ein Amtsenthebungsverfahren lancierte. Zu Parlamentskollegen sagte Pelosi: «We have to strike the iron while it’s hot» («Wir müssen das Eisen schlagen, solange es heiss ist.»)

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Trumps Kontrahenten dabei gehörig die Finger verbrennen, scheint gross. Ihr Bestreben, die USA vor einem unlauteren Anführer zu bewahren, ist zwar lobenswert. Und das veröffentlichte Transkript von Trumps Anruf beim ukrainischen Präsidenten zeigt einmal mehr, wie unlauter «Mr. President» zuweilen ist.

Doch Trump wird auch diesen Versuch überstehen, ihn vorzeitig aus dem Weissen Haus zu bugsieren. Wenn er sich geschickt anstellt, könnte er den Angriff der Demokraten gar zu seinen Gunsten nutzen. Erstens kann er ihnen vorhalten, sie würden mit parteiischen Attacken von den wirklichen Problemen der Wähler ablenken.

Und zweitens wird er keine Chance auslassen, seinen Hauptkontrahenten Joe Biden in die Affäre mit hineinzuziehen. Das geht ganz einfach: Trump muss nur immer wieder auf Bidens umstrittene Rolle bei der Entlassung des ukrainischen Generalstaatsanwalts 2014 hinweisen. Der Mann ging damals gegen eine Firma vor, bei der auch Joe Bidens Sohn Hunter angestellt war. Die Worte Ukraine und Korruption werden an Biden kleben bleiben und ihm schaden.

Der grosse Fisch, den die Demokraten da an Land gezogen zu haben glauben? Trump klatscht ihn seinen Gegenspielern in der Manier des griesgrämigen Asterix-Fischhändlers Verleihnix flutsch zurück ins Gesicht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1