Spanien

Katalonien verzichtet: Keine Abstimmung über Unabhängigkeit

Vorerst keine Abstimmung über die Unabhängigkeit in Katalonien

Vorerst keine Abstimmung über die Unabhängigkeit in Katalonien

Die katalanische Regionalregierung verzichtet auf das von ihr geplante Unabhängigkeitsreferendum am 9. November. Das verlautete am Montagabend aus den involvierten politischen Kreisen in Barcelona.

«Die Regierung hat festgestellt, dass die Volksbefragung nicht stattfinden kann», sagte am Montagabend Joan Herrera von der Initiative für Katalonien in Barcelona.

Dies sei das Ergebnis eines Treffens der Chefs der das Referendum befürwortenden Parteien mit der Regionalregierung. Diese wolle am Dienstag «einen neuen Vorschlag» zu dem Thema machen.

Die spanische Regierung hatte die Referendumspläne stets als verfassungswidrig bezeichnet. Auf ihren Antrag hatte das Verfassungsgericht des Landes Ende September vorerst einen Stopp der Referendumspläne verfügt.

Zunächst hatte sich die Regionalregierung über diesen Justizentscheid hinweggesetzt und an ihren Plänen festgehalten. Bei dem Treffen am Montagabend aber verkündete sie laut Herrera, dass das Referendum am 9. November nicht stattfinden werde.

Katalonien ist eine verhältnismässig wohlhabende Region im krisengeschüttelten Spanien.

Meistgesehen

Artboard 1