Im Juli kam er auf Bewährung frei, zehn Tage später lag das Ergebnis des DNA-Tests vor. Bei einer Anhörung am (morgigen) Dienstag wird entschieden, ob das Urteil gegen ihn aufgehoben wird.

Er hätte dann so lange unschuldig im Gefängnis gesessen wie kein anderer Häftling aus Texas, der mit Hilfe eines DNA-Tests entlastet wurde. Ein Berufungsgericht hatte es drei Mal abgelehnt, sich mit seinem Fall zu befassen.