USA

Joe Biden - Hoffnungsträger der Trump-Gegner

ARCHIV - Joe Biden, demokratischer Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur und ehemaliger US-Vizepräsident, spricht bei einer Wahlkampfveranstaltung in der Schule Colwyck Training Center. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

ARCHIV - Joe Biden, demokratischer Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur und ehemaliger US-Vizepräsident, spricht bei einer Wahlkampfveranstaltung in der Schule Colwyck Training Center. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten war Polit-Veteran Joe Biden fast schon abgeschrieben. Dann gelang ihm bei den Vorwahlen ein fulminantes Comeback.

Der 77-Jährige ist inzwischen der designierte Kandidat der Demokraten, die ihn beim Parteitag in Milwaukee im August offiziell zum Herausforderer des republikanischen Amtsinhabers Donald Trump küren werden. Umfragen sehen den Ex-Vizepräsidenten derzeit klar vor Trump.

Biden wurde in Scranton im Bundesstaat Pennsylvania geboren. Der Jurist begann seine Politiker-Karriere im Stadtrat von Wilmington (Delaware), wo er heute mit seiner zweiten Ehefrau Jill lebt. Aus dieser Ehe stammt die Tochter Ashley Blazer. Im Alter von nur 29 Jahren wurde Biden 1972 in den US-Senat gewählt.

Der Triumph wurde bald von einer Familientragödie überschattet, als Bidens erste Ehefrau Neilia und die gemeinsame Tochter Naomi bei einem Autounfall getötet wurden. Die Söhne Beau und Hunter wurden verletzt. Schicksalsschläge blieben auch später nicht aus: 2015 starb Bidens ältester Sohn Beau an einem Hirntumor. Im vergangenen Jahr brachten Hunters Ukraine-Geschäfte Joe Biden in Erklärungsnot.

Joe Biden vertrat Delaware im Senat, bis er 2009 mit Trumps Vorgänger Barack Obama ins Weisse Haus einzog. Auf Bidens Wahlkampfseite heisst es unter einem Bild Obamas und Bidens: "Ein Kandidat für die Vizepräsidentschaft wird zu einem Freund fürs Leben." 1988 und 2008 hatte sich Biden selber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten beworben - ohne Erfolg. Nun unternimmt er den womöglich letzten Anlauf, doch noch vom Oval Office aus die USA zu regieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1