Er sei nicht zu dem am Dienstag gegen ihn eröffneten Prozess erschienen. Al-Awlaki ist angeklagt, die Tötung von Ausländern initiiert zu haben.

Nach jemenitischem Gesetz haben Angeklagte mehrere Tage Zeit, um bei einer Gerichtsverhandlung zu erscheinen, bevor sie gewaltsam dazu gezwungen werden können. Es wird davon ausgegangen, dass sich der Islamist im südlichen Jemen befindet.

Jemen befindet sich seit dem vereitelten Paketbomben-Anschlag unter zunehmenden Druck, hart gegen die Extremisten im eigenen Land vorzugehen. Der Al-Kaida-Ableger auf der Arabischen Halbinsel hatte sich zu den Anschlagversuchen Ende Oktober bekannt.

Die USA haben grünes Licht zur Tötung von Al-Awlaki gegeben. Dieser soll unter anderem mit einem fehlgeschlagenen Anschlag auf ein Passagierflugzeug im Dezember 2009 in Verbindung stehen.