Terrorismus

Je fünfeinhalb Jahre Haft für zwei IS-Hassprediger in Grossbritannien

(Archiv)

Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat in Rawah, Irak

(Archiv)

Zwei islamistische Hassprediger sind in Grossbritannien zu jeweils fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das entschied das zuständige Gericht in London am Dienstag.

Die zwei Männer im Alter von 49 und 33 Jahren sollen zur Unterstützung für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aufgerufen haben. Der Schuldspruch war bereits Mitte August ergangen. Nun wurde das Strafmass bekannt gegeben.

In Predigten und Vorträgen auf der Internet-Plattform Youtube sollen sie die Terrorherrschaft des IS als legitim bezeichnet haben und zur Unterstützung für die Terroristen aufgerufen haben.

Sicherheitsbehörden zufolge spielte der ältere der beiden bereits seit einigen Jahren eine führende Rolle bei der Radikalisierung junger Muslime in Grossbritannien. Mehrere verurteilte Terroristen sollen von ihm beeinflusst worden sein.

Unter anderem zwei Islamisten, die im Mai 2013 einen britischen Soldaten in London mit einem Messer und einem Fleischerbeil töteten. Auf Twitter hat der ältere Hassprediger mehr als 30'000 Anhänger.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1