Gegenwärtig gibt es keine Altersgrenze für japanische Atomanlagen. Die drei Reaktoren im havarierten Atomkraftwerk Fukushima, bei dem es nach dem Tsunami vom März zu einer Kernschmelze kam, wurden ab 1967 gebaut.

Weitere über 40 Jahre alte Reaktoren sind jene in den Atomkraftwerken Tsuruga und Mihama in Mitteljapan. Viele weitere der 54 Reaktoren im Land erreichen die Altersgrenze in den kommenden Jahren.