Nahost

Israelische Luftwaffe bombardiert mehrere Ziele im Gazastreifen

In einem plästinsensischen Schmugglertunnel

In einem plästinsensischen Schmugglertunnel

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zu Donnerstag mehrere Ziele im Gazastreifen bombardiert. Ein Angriff habe einem Schmugglertunnel unter der Grenze zu Ägypten in der Nähe von Rafah im Süden des Palästinensergebietes gegolten, verlautete aus palästinensischen Quellen.

Ausserdem sei die Stadt Gaza bombardiert worden. Bei den Bombardements seien fünf Palästinenser verletzt worden, zwei weitere würden vermisst, sagten palästinensische Rettungskräfte.

Die israelische Armee sprach von insgesamt drei Luftangriffen auf zwei Schmugglertunnel im Süden des Gazastreifens und einen weiteren für "terroristische Aktivitäten" genutzten Tunnel im Norden. Den Angriffen seien Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels vorausgegangen, erklärte ein Sprecher.

Eine Armeesprecherin teilte mit, nach den Luftangriffen sei ein weiteres Geschoss auf den Süden Israels abgeschossen worden. Es habe allerdings keinen Schaden angerichtet. Nach zwei Monaten relativer Ruhe hatten die gewaltsamen Zwischenfälle im Gazastreifen und in der Umgebung in den vergangenen Wochen wieder zugenommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1