Dem Mittvierziger Cvetkovic wird vorgeworfen, er habe 1995 als Soldat in einer serbischen Kommandoeinheit bei der Erschiessung von etwa 8000 muslimischen Männern und Knaben mitgeholfen.

Bosnien hatte seine Auslieferung gefordert, um ihn vor Gericht stellen zu können. Der Tatverdächtige war 2006 mit seiner jüdischen Frau nach Israel eingewandert.