Ukraine

Innenministerium: 30 Tote bei Raketenbeschuss in der Ostukraine

Zerstörungen durch Kämpfe bei Slawjansk (Archiv)

Zerstörungen durch Kämpfe bei Slawjansk (Archiv)

Bei den Kämpfen von Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine sind nach Angaben aus dem Innenministerium mindestens 30 Soldaten und Grenzschützer getötet worden. Die Regierungstruppen seien mit Raketenwerfern beschossen worden, sagte ein Berater des Ministeriums am Freitag.

Die Zahl der Opfer könne noch steigen. Die Regierungstruppen gehen mit einer abstimmten Offensive von Armee und Truppen des Innenministeriums gegen die Separatisten vor, die im Gebiet von Donezk, Lugansk und Slawjansk "unabhängige Volksrepubliken" ausgerufen hatten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1