US-Wahlen

Heidi Klum will Hillary Clinton als Präsidentin

Ihre Stimme hat Hillary Clinton: Heidi Klum. (Archivbild)

Ihre Stimme hat Hillary Clinton: Heidi Klum. (Archivbild)

Heidi Klum hat für Hillary Clinton als künftige US-Präsidentin geworben. «Wir brauchen eine Frau», sagte die gebürtige Deutsche in der TV-Talkshow von Ellen DeGeneres laut einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Video.

Zwar nannte Klum, die neben der deutschen auch die US-Staatsbürgerschaft besitzt, in dem Interview den Namen der früheren US-Aussenministerin nicht. Doch die 43-Jährige rief emphatisch aus: "Alles, was ich zu sagen habe: Möge die beste Frau gewinnen." Das Duell um das Weisse Haus wird aller Voraussicht nach zwischen Clinton und dem rechtspopulistischen Immobilienmilliardär Donald Trump ausgetragen.

Trump hatte Klum im Sommer vergangenen Jahres verspottet. Er sagte, die erfolgreiche Moderatorin und Geschäftsfrau sei "leider auch keine 10 mehr". Damit meinte er offensichtlich seine persönliche Rangliste für die Attraktivität von Frauen.

Auf die Frage von DeGeneres, was Trump mit dieser Bemerkung gemeint haben könnte, sagte Klum, vielleicht habe er sich auf ihr Alter bezogen. Doch habe sie keine Ahnung, wie er auf sie gekommen sei, dazu müsse er selbst befragt werden. Auf den Spott des Immobilienmagnaten hatte Klum bereits im August mit einem humorvollen Video reagiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1