Ausserdem müsse Kroatien dem Nachbarstaat über einen Korridor den Zugang zu internationalen Gewässern gewähren, urteilte das Gericht am Donnerstag in Den Haag.

Die beiden EU-Staaten streiten seit ihrer Unabhängigkeit vom früheren Jugoslawien 1991 über den Grenzverlauf. Das Schiedsverfahren hatte die EU 2009 vermittelt. Wegen des Grenzstreits hatte Slowenien den EU-Beitritt Kroatiens blockiert.

Es ist allerdings zweifelhaft, ob der Schiedsspruch den Streit beenden wird. Kroatien hatte das Verfahren 2015 wegen eines Verstosses Sloweniens gegen die Schiedsgerichtsregeln verlassen und will den Spruch nicht akzeptieren.