In einem Medienbericht war zunächst von fünf festgehaltenen Menschen die Rede gewesen.

Eine Eliteeinheit der französischen Polizei sei an Ort und Stelle. Das Areal sei abgesperrt. Medieninformationen, wonach der Geiselnehmer auf Sicherheitskräfte geschossen haben soll, wurden nicht bestätigt.

Wie die Regionalzeitung "La Depêche du Midi" berichtete, soll der Geiselnahme ein misslungener Raubüberfall vorangegangen sein. Laut Medien soll die Geiselnahme keinen terroristischen Hintergrund haben. Die Polizei riet via Twitter, den Bereich in Blagnac zu meiden.