Ein «privater Besuch» soll der Grund sein für Koussas Aufenthalt in Tunesien. Dies könnte eine Umschreibung für eine Flucht des Aussenministers sein. Gemäss Al-Dschasira hat er die Grenze Libyens gestern Montag um 14 Uhr überquert.

Unterwegs war Moussa Koussa nach dem Bericht in einem Konvoi mit mindestens drei Autos. Koussa galt bis anhin als einer der engsten Vertrauten Gaddafis.

Aussen