USA

Fünfjähriger kommt in USA mit Heroin zur Schule

Plastiksäcke mit Heroin (Symbolbild)

Plastiksäcke mit Heroin (Symbolbild)

Für ein Kurzreferat hat ein Fünfjähriger im US-Bundesstaat Connecticut 50 Beutelchen mit Heroin in den Kindergarten mitgebracht. Sein Stiefvater wurde nach dem Vorfall festgenommen, wie die Polizei von Bridgeport mitteilte.

Das Kind sei in der Jacke des Stiefvaters zum Unterricht erschienen und habe dann zehn kleine Plastikbeutel hervorgeholt, als es seinen Vortrag halten sollte, sagte ein Sprecher gegenüber der Zeitung "Connecticut Post". Der Lehrer nahm dem Jungen die Beutelchen weg, der Direktor alarmierte die Polizei.

Als der Stiefvater kurz darauf in der Schule eintraf, wurde er verhaftet. Ihm werden versuchte Verletzung eines Minderjährigen und Drogenvorwürfe zur Last gelegt. Der Junge wurde in staatliche Obhut genommen, bis weitere Verwandte ausfindig gemacht werden können.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1