Giftanschlag

«Fühle mich täglich stärker»: Giftopfer Julia Skripal äussert sich erstmals öffentlich

Julia Skripal geht es nach dem Giftanschlag wieder besser. Auf dem Foto sieht man die 33-Jährige auf einem Facebook-Bild.

Julia Skripal geht es nach dem Giftanschlag wieder besser. Auf dem Foto sieht man die 33-Jährige auf einem Facebook-Bild.

Die beim Giftanschlag von Salisbury schwer verletzte Julia Skripal hat sich erstmals nach ihrer Einlieferung ins Spital vor einem Monat öffentlich geäussert. Sie fühle sich jeden Tag besser, sagte die 33-Jährige.

Sie dankte in einer am Donnerstag von der britischen Polizei verbreiteten Mitteilung den vielen Menschen, die zu ihrer Genesung beigetragen hatten. Zugleich bat sie um die Achtung ihrer Privatsphäre.

Vor mehr als einer Woche sei sie aufgewacht, erklärte Skripal. Sie und ihr Vater, der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal, waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank im britischen Salisbury entdeckt worden. Das Attentat war mit einem Nervengift verübt worden. Auch der Vater liegt noch im Spital.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1