USA

Forbes kürt Michelle Obama zur mächtigsten Frau der Welt

First Lady Michelle Obama

First Lady Michelle Obama

Die US-Präsidentengattin Michelle Obama hat dem amerikanischen Magazin «Forbes» zufolge die deutsche Kanzlerin Angela Merkel als mächtigste Frau der Welt abgelöst. Michelle Obama habe sich das Amt der First Lady zu eigen gemacht, ohne dabei an Popularität einzubüssen, erläuterte das Magazin.

Michelle Obamas Einsatz im derzeitigen US-Wahlkampf sei ein eindeutiger Beleg für ihr Charisma. Ihr Einfluss werde auch durch ihre Kampagne gegen Fettleibigkeit unter Kindern deutlich - ihretwegen hätten Konzerne wie Coca-Cola und Kellogg versprochen, den Kaloriengehalt ihrer Produkte zu reduzieren.

Dem Magazin zufolge ist die Chefin des US-Lebensmittelkonzerns Kraft, Irene Rosenfeld, die zweitmächtigste Frau der Welt, gefolgt von Talkmasterin Oprah Winfrey. Merkel rutschte in der jährlich veröffentlichten Rangliste auf Platz vier ab, gefolgt von US-Aussenministerin Hillary Clinton.

Vor einem Jahr hatte Michelle Obama in der Liste lediglich Platz 40 belegt. Dieses Jahr änderte "Forbes" seine Kriterien etwas: Direkte Macht und Vermögen sind nicht mehr so entscheidend wie früher, dagegen schätzte das Magazin die Bedeutung von Kreativität und Unternehmertum höher ein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1