Der Güter- und Personenverkehr zwischen Frankreich und Grossbritannien sei teilweise unterbrochen oder verspätet. Über Nacht war nach Angaben des Betreibers eine noch unbekannte Zahl von Asylsuchenden in den Tunnelbereich eingedrungen. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Erst vor wenigen Tagen hatten in Calais gestrandete Flüchtlinge versucht, den Tunnel zu stürmen. Lastwagenfahrer berichten immer wieder von chaotischen Szenen und Menschen, die versuchen, auf wartende oder langsam fahrende Fahrzeuge aufzuspringen.

Viele Migranten wollen von Frankreich aus nach Grossbritannien kommen, weil sie sich dort bessere Chancen auf Asyl und bessere Lebensbedingungen erhoffen.