Gemäss einem Polizeisprecher hat der Mann gestanden. Er habe den Sechsjährigen in einer Schrebergartenanlage verscharrt.

Der 32-jährige Entführer des Flüchtlingskindes war am Donnerstag im Bundesland Brandenburg festgenommen worden nachdem er auf Videoaufzeichnungen mit dem vierjährigen Flüchtlingsjungen erkannt worden war. Der Bub war mit seiner Mutter und seinen Geschwistern an einer Sammelstelle für Flüchtlinge im Zentrum Berlins gewesen, als er am 1. Oktober verschwand.

Laut Polizeisprecher war der Vierjährige "schon am 2. Oktober, dem Tag nach seiner Entführung, tot". Dies habe der Mann in der Vernehmung gestanden. Die Motive des Mannes sind noch unklar.

Der Sechsjährige verschwand Anfang Juli, nachdem er zuletzt beim Spielen gesehen worden war.