USA

Ex-CIA-Chef lehrt künftig an der New Yorker Uni

Ex-CIA-Direktor David Petraeus (Archiv)

Ex-CIA-Direktor David Petraeus (Archiv)

Der frühere CIA-Direktor David Petraeus hat eine neue Aufgabe gefunden: Der über eine aussereheliche Beziehung gestolperte Geheimdienstchef wird künftig als Politikprofessor an der City Universität in New York lehren, wie die Hochschule am Mittwoch mitteilte.

Der 60-Jährige werde seine Stelle im August antreten. Rektor Matthew Goldstein erklärte, dass die Studenten dank der Verpflichtung von Petraeus die "einzigartige Möglichkeit" erhielten, sich aus erster Hand bei einer "ausgezeichneten Führungsperson mit aussergewöhnlicher Erfahrung" über Politik zu informieren.

Petraeus war im November als Geheimdienstchef zurückgetreten, nachdem er eine Affäre mit seiner Biografin Paula Broadwell eingeräumt hatte. Der Seitensprung stoppte Patraeus' aussergewöhnliche Karriere.

Angebote aus dem Finanzsektor ausgeschlagen

Vor seiner Rolle als CIA-Chef war er in führender militärischer Position im Irak eingesetzt und Kommandant der internationalen Truppen in Afghanistan.

Ende März hatte er sich erstmals seit dem Skandal in einer Rede öffentlich zu Wort gemeldet und Fehler eingeräumt. Laut "New York Times" lagen Petraeus auch Angebote aus dem Finanzsektor und als Berater für grosse Unternehmen vor.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1