Das Erdbeben wurde auch im Norden Roms gespürt, wie das italienische Institut für Geologie und Vulkanologie berichtete. Keine Sachschäden wurden gemeldet, versicherte der Bürgermeister von Amatrice, Sergio Pirozzi. Bei dem Erdbeben im August 2016 waren 300 Tote gemeldet worden.