Dies erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag von mit dem Prozess vertrauten Personen. Favorit für die Nachfolge von Masaaki Shirakawa ist demnach Toshiro Muto.

Der 69-Jährige stand bereits 2008 kurz vor seinem Karriereziel und hatte dann gegenüber Shirakawa das Nachsehen. Davor war Muto fünf Jahre stellvertretender Gouverneur der Notenbank gewesen.

Er plädiert für umfangreichere und unkonventionelle geldpolitische Massnahmen und mehr Mut im Kampf gegen die Deflation. Allerdings hat Muto - wie Shirakawa - immer wieder warnend den Zeigefinger gehoben, wenn es um Risiken und Nebenwirkungen einer allzu laschen Geldpolitik geht. Staatsfinanzierung ohne Grenzen per Notenpresse lehnt er ab.