Drogenfund

Eine Tonne Kokain auf Schiff in Kalabrien beschlagnahmt

Der italienischen Polizei gingen in Kalabrien Kokain-Schmuggler ins Netz (Symbolbild)

Der italienischen Polizei gingen in Kalabrien Kokain-Schmuggler ins Netz (Symbolbild)

Die italienische Polizei hat auf einem Containerschiff eine Tonne reines Kokain im Gesamtwert von 250 Millionen Euro gefunden. Das aus Brasilien kommende Schiff wurde im Hafen der kalabresischen Stadt Gioia Tauro beschlagnahmt.

Das Kokain war in Landwirtschaftsmaschinen versteckt, die das Schiff transportierte. Es war für den italienischen und den nordeuropäischen Markt bestimmt. Es handelt sich um eine der grössten Mengen Kokain, die in den vergangenen 15 Jahren in Italien konfisziert worden sind.

"Wir haben Verdacht geschöpft, als wir festgestellt haben, dass die brasilianische Besatzung des Schiffs Dokumente hatte, die nicht in Ordnung waren", berichtete der Carabinieri-Kommandant Salvatore Cagnazzo, der die Ermittlungen geführt hat. Bisher wurde im Rahmen der Operation niemand festgenommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1