Australien

Ein Pfleger soll verantwortlich sein für einen Altersheim-Brand

Eine Bewohnerin des abgebrannten Altersheimes wird betreut

Eine Bewohnerin des abgebrannten Altersheimes wird betreut

In Australien soll ein Pfleger ein tödliches Feuer in einem Altersheim gelegt haben. Die Zahl der Opfer kletterte am Sonntag auf sechs. Der Beschuldigte wurde bereits kurz nach dem Brand am Freitag festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Er wird des mehrfachen Mordes bezichtigt. Der 35-Jährige hatte nach Polizeiangaben seit kurzem im Heim in Sydney gearbeitet. Noch vor seiner Festnahme erzählte er Journalisten bei einem Fernsehinterview, er habe mehrere Menschen aus den Flammen gerettet.

Zwei verschiedenen Stellen

Dutzende Senioren wurden bei dem Feuer verletzt. Am Sonntag lagen nach Medienangaben noch mindestens elf Menschen im Spital, einige von ihnen auf der Intensivstation.

Nach Feuerwehrangaben war der Brand an zwei Stellen gleichzeitig ausgebrochen. Jeder Brand dieser Art werde als "verdächtig" eingestuft, sagte Polizeisprecher Michael Willing.

Die Rettungskräfte hatten das Altersheim innerhalb von sechs Minuten nach Auslösung des Alarms erreicht. Feuerwehrchef Greg Mullins sprach im Radio von einem "Alptraum jedes Feuerwehrmanns".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1