Terror in Teheran

Doppelanschlag fordert mindestens 12 Tote ++ Attentäter schlichen sich als Frauen verkleidet ins Parlament

Bei offenbar koordinierten Terroranschlägen in Teheran haben sich insgesamt drei Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Einer davon brachte den Sprengsatz im Parlament zur Explosion, zwei beim Khomeini-Mausoleum im Süden der Stadt. Verfolgen Sie die weitere Entwicklung in unserem Newsticker.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1