Leukämie

Deutschlands Ex-Aussenminister Guido Westerwelle ist tot

Der ehemalige Aussenminister Guido Westerwelle ist tot. Der frühere FDP-Vorsitzende starb am Freitag im Alter von 54 Jahren an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung. Dies teilte die Westerwelle Foundation in Berlin mit.

Guido Westerwelle ist an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung im Alter von 54 Jahren gestorben. «Wir haben gekämpft. Wir hatten das Ziel vor Augen. Wir sind dankbar für eine unglaublich tolle gemeinsame Zeit. Die Liebe bleibt. Guido Westerwelle und Michael Mronz, Köln, den 18. März 2016», schreibt die Westerwelle Foundation auf ihrer Webseite. 

Schockdiagnose Krebs: Guido Westerwelle im November 2015 zu Gast in der Sendung von bei Günther Jauch

Schockdiagnose Krebs: Guido Westerwelle im November 2015 zu Gast in der Sendung von bei Günther Jauch

Westerwelle hatte sich 2014 aus der Politik zurückgezogen. Im Herbst vergangenen Jahres hatte er für kurze Zeit noch die Öffentlichkeit gesucht.

Der frühere Aussenminister stellte sein Buch «Zwischen zwei Leben» in Berlin vor. Er trat zudem zwei Mal im Fernsehen auf. 

Rückblende: Guido Westerwelle 17.09.1997, 18.02.2000 und 19.09.2002 zu Gast bei Harald Schmidt

Rückblende: Guido Westerwelle 17.09.1997, 18.02.2000 und 19.09.2002 zu Gast bei Harald Schmidt

Im Juni 2014 war die Blutkrebserkrankung Westerwelles bekannt geworden, er hatte sich danach weitgehend zurückgezogen und einer Chemotherapie unterzogen. Zudem erhielt er eine Knochenmarktransplantation.

Seit Ende November vergangenen Jahres lag Westerwelle wieder in der Kölner Universitätsklinik. Er musste andere Medikamenten nehmen, um die Abstossungsprobleme des Körpers nach der Knochenmarktransplantation unter Kontrolle zu bekommen. (sda/pz)

Nach der Krebsdiagnose gemeinsam am TV: Guido Westerwelle und sein Mann Michael Mronz bei Markus Lanz am 12.11.2015

Nach der Krebsdiagnose gemeinsam am TV: Guido Westerwelle und sein Mann Michael Mronz bei Markus Lanz am 12.11.2015

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1