Ukraine

Deutscher und russischer Aussenminister erörtern Ukraine-Konflikt

Sergej Lawrow bespricht in Genf Krise (Archivbild)

Sergej Lawrow bespricht in Genf Krise (Archivbild)

Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und der russische Aussenminister Sergej Lawrow sind am Montagabend in Genf zu einem Gespräch über den Ukraine-Konflikt zusammengekommen. Die Politiker trafen sich im Hotel Intercontinental.

Aus der russischen Delegation verlautete, mit dem Treffen werde ein telefonischer Meinungsaustausch zwischen Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vom Vortag fortgesetzt. Die deutsche Seite äusserte sich zunächst nicht öffentlich zum Inhalt der Begegnung.

Steinmeier hatte zuvor in Brüssel an der Beratung der EU-Aussenminister zum Ukraine-Konflikt teilgenommen. Lawrow hatte zur selben Zeit vor dem UNO-Menschenrechtsrat in Genf die russische Militärintervention auf der ukrainischen Halbinsel Krim verteidigt. Sie diene dem Schutz der dort lebenden Russen, hatte Lawrow erklärt. Zugleich hatte er dem Westen eine Mitschuld an der gefährlichen Lage in der Ukraine zugewiesen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1