Am Protestzug in der Altstadt von Bratislava nahmen nach Schätzung der staatlichen Nachrichtenagentur TASR rund 2000 Menschen teil. Auch in Banska Bystrica, der Heimatstadt von Rechtsextremistenführer Marian Kotleba, demonstrierten hunderte Menschen.

Kotlebas Volkspartei Unsere Slowakei LSNS hatte am Samstag 8,0 Prozent der Wählerstimmen gewonnen und wird künftig 14 der 150 Abgeordneten im slowakischen Parlament stellen. Kotleba war in der Vergangenheit mehrfach wegen faschistischer Wiederbetätigung und rassistischer Verhetzung angeklagt, aber nie rechtskräftig verurteilt worden.