Der Armeechef halte sich derzeit nicht dort auf. Im Innenhof versammelten sich Flaggen schwenkende Regierungsgegner. Sie spannten Sonnenschirme auf, um dort zu campieren. Die Demonstranten riefen die Armee auf, sich im Kampf gegen die Regierung von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra an ihre Seite zu stellen.

"Wir wollen wissen, ob die Armee sich auf die Seite des Volkes und nicht eines Diktators stellt", sagte einer der Anführer, Amorn Amornrattananont. Die Regierungsgegner werfen Yingluck Korruption vor, zudem agiere sie nur als "Statthalterin" für ihren im Exil lebenden Bruder Thaksin Shinawatra.

Der schwerreiche Ex-Ministerpräsident war 2006 vom königstreuen Militär gestürzt und später wegen Korruption verurteilt worden. Seit Wochen gibt es Massenproteste gegen die Regierung. Die Demonstranten besetzten bereits mehrere Ministerien, am Donnerstag kappten sie die Stromversorgung des Hauptquartiers der Polizei.