Coronavirus - Thailand

Corona-Mission: Soldaten desinfizieren Bangkoks Strassen

In Bangkok werden im Kampf gegen das Coronavirus Strassen und öffentliche Plätze desinfiziert. Auf dem Bild die Treppe des Wat Taimit Tempels. (Archiv)

In Bangkok werden im Kampf gegen das Coronavirus Strassen und öffentliche Plätze desinfiziert. Auf dem Bild die Treppe des Wat Taimit Tempels. (Archiv)

Im Einsatz gegen das Coronavirus haben nach Militärangaben 500 Soldaten die Strassen der thailändischen Hauptstadt Bangkok desinfiziert. Die Aktion in der Nacht zum Montag war demnach der fünfte solche Einsatz.

In der Corona-Krise ist das öffentliche Leben in Bangkok eingeschränkt: Schulen, Einkaufszentren und Restaurants sind offiziell geschlossen. Auch der Königspalast, eine grosse Touristenattraktion, hat bis Mitte April zu. Ausgenommen von der Schliessung sind Supermärkte und Drogerien.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Montag stieg die Zahl der bekannten Coronavirus-Fälle in dem südostasiatischen Land um 122 auf 721. Zunehmend gebe es Fälle ausserhalb Bangkoks, da die Menschen die Stadt verliessen, nachdem die Geschäfte schlossen.

Nach Medienberichten herrschte am Busbahnhof Gedränge. Laut der Zeitung "Thairath" waren auch Reisende aus anderen Ländern unterwegs, in der Befürchtung, dass die Grenzen zu Thailand möglicherweise dicht gemacht werden.

Meistgesehen

Artboard 1