Medizin

Chirurgenteam gelingt Verpflanzung einer künstlichen Luftröhre

Einem Chirurgenteam ist in Schweden erstmals die Verpflanzung einer künstlichen Luftröhre gelungen

Einem Chirurgenteam ist in Schweden erstmals die Verpflanzung einer künstlichen Luftröhre gelungen

Einem internationalen Chirurgenteam ist die weltweit erste Transplantation einer künstlichen Luftröhre gelungen. Vor rund einem Monat habe ein 36-jähriger Patient mit Luftröhrenkrebs die neue Luftröhre bekommen, teilte die Karolinska-Universitätsklinik in Schweden am Donnerstag mit.

Die Luftröhre sei aus einem synthetischen Gerüst mit einem Besatz aus Stammzellen des Patienten gebildet worden, hiess es weiter.

Das neue Verfahren könnte laut Angaben des Krankenhauses die Transplantation von Luftröhren in Zukunft revolutionieren. Patienten müssten nicht mehr auf ein Spenderorgan warten. Davon könnten vor allem Kinder profitieren, da für sie wesentlich weniger Spenderorgane zur Verfügung stünden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1