In einem offiziellen Rundschreiben, das am Mittwoch in der Parteizeitung "Renmin Ribao" veröffentlicht wurde, wurden alle Ministerien entsprechend angewiesen. Alle Informationen zu Krisen und Themen von öffentlichem Interesse müssten "objektiv" und zeitnah bekanntgegeben werden, hiess es.

Das umfasse auch die Veröffentlichung aller Ermittlungsergebnisse sowie Details zu dem Krisenmanagement und der -prävention der Regierung. Des weiteren müssten die Behörden auch ihre Ausgaben und Details zu etwaigen Bauvorhaben offenlegen.

Am 23. Juli waren bei einem Zugunglück in Wenzhou in der Provinz Zhejiang mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.