Sie glaube nicht mehr daran, dass der Kurs der Regierung zur Umsetzung des Brexit-Referendums über den Austritt Grossbritanniens aus der EU führen werde, erklärte die Tory-Abgeordnete. Unter anderem unterstütze sie das Angebot von Premierministerin Theresa May nicht, das Parlament über die Möglichkeit eines Referendums über den Brexit abstimmen zu lassen.

Die überzeugte Brexit-Befürworterin Leadsom war im Kabinett von May für die Beziehungen zum Unterhaus zuständig. Sie nahm als "Leader of the House of Commons" eine zentrale Rolle im Kabinett ein.

Die Brexit-Befürworterin war nach dem Votum der Briten für den EU-Austritt 2016 und dem Rücktritt von David Cameron als Regierungschef zunächst gegen May angetreten, hatte sich dann aber aus dem Rennen zurückgezogen.