USA

Brief mit hochgiftigem Inhalt an US-Senator abgefangen

US-Senator Roger Wicker sollte Opfer eines Giftanschlages werden. Er konnte in letzter Minute vereitelt werden.

US-Senator Roger Wicker sollte Opfer eines Giftanschlages werden. Er konnte in letzter Minute vereitelt werden.

In einem Brief an einen US-Senator sind Spuren des lebensgefährlichen Gifts Rizin gefunden worden. Das Schreiben sei an den Republikaner Roger Wicker aus dem Bundesstaat Mississippi adressiert gewesen, teilten die Behörden mit.

Der Umschlag sei nicht im Kapitol, dem Sitz des US-Kongresses, sondern in einem anderen Gebäude in Washington geöffnet worden, sagte ein Mitarbeiter von Harry Reid, dem Vorsitzenden der Demokraten im Senat. Der Brief habe das Büro des Senators nicht erreicht.

Die Bundespolizei FBI und andere Sicherheitsbehörden nahmen die Ermittlungen auf. Der Rizin-Brief hatte den Angaben zufolge keinen Absender und war in Memphis im Bundesstaat Tennessee abgestempelt worden. Alle Poststellen im Kapitol wurden vorerst geschlossen.

Rizin wirkt bereits in kleinsten Dosen tödlich. Ein Gegengift gibt es nicht. Bereits 2004 waren in der Poststelle des US-Senats sowie des Weissen Hauses Rizin gefunden worden. Auf den US-Kongress waren 2001 mehrere Anschläge mit Milzbrand-Erregern verübt worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1