Staatspräsident Emmanuel Macron sagte dem Fernsehsender TF1, es seien weniger Studenten als "professionelle Aufwiegler", die an den Hochschulen für Unruhe sorgten.

Der Protest richtet sich vor allem gegen neue Zugangsregeln, die die Mitte-Regierung durchgesetzt hat. Universitäten können nun Bewerber unter bestimmten Bedingungen abweisen. Kritiker sehen darin eine Selektion und die Gefahr neuer Elitenbildung.