USA

Barack Obama bekommt im Kongresswahlkampf Hilfe von Bill Clinton

Bill Clinton unterstützt Obamas Nachfolger in Illinois

Bill Clinton unterstützt Obamas Nachfolger in Illinois

In der letzten Woche vor den US-Kongresswahlen hat sich Präsident Barack Obama die Hilfe seines Vorgängers Bill Clinton gesichert. Beide wollen mit gemeinsamen Wahlkampfauftritten in Illinois verhindern, dass Obamas früherer Senatssitz an einen Republikaner geht.

Sie setzen sich sowohl für den Finanzdirektor des Staates ein, Alexi Giannoulias, der sich um Obamas Sitz im Senat bewirbt, aber auch für Gouverneur Pat Quinn, der sich im Amt bestätigen lassen will.

Die Demokraten befürchten bei der Wahl am 2. November herbe Verluste. Die Republikaner werden wahrscheinlich die Mehrheit im Repräsentantenhaus erreichen und im Senat erhebliche Zugewinne erzielen.

Obama bemüht sich derzeit, das Ausmass der Verluste zu begrenzen und setzt dabei auch auf seine Ehefrau Michelle. Die trat am Montagabend in San Francisco auf und warb um Vertrauen in ihren Mann.

"Die Energie, die wir vor zwei Jahren hatten, die brauchen wir und nicht weniger", sagte sie. Die Zwischenwahlen seien kein Referendum über die vergangenen zwei Jahre, sondern darüber, was in den kommenden Jahren noch erreicht werden könne.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1