Iran

Auch Sohn von Irans Ex-Präsident Rafsandschani inhaftiert

Der iranische Ex-Präsident Rafsandschani

Der iranische Ex-Präsident Rafsandschani

Nach der Tochter ist auch der Sohn des früheren iranischen Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani unter dem Vorwurf regierungsfeindlicher Propaganda verhaftet worden. Mehdi Haschemi war am Sonntagabend von einem dreijährigen Grossbritannien-Aufenthalt zurückgekehrt.

Er sei nach seiner Festnahme vor Gericht verhört und dann in das berüchtigte Evin-Gefängnis in Teheran gebracht worden, berichtete die Nachrichtenagentur Fars am Montag. Ihm werde auch Korruption zur Last gelegt, hiess es weiter. Mehdi Haschemi zählt wie seine Schwester Faeseh und sein Vater, der von 1989 bis 1997 Staatschef war, zu den schärfsten Kritikern des jetzigen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad.

Die Schwester von Mehdi Haschemi war am Samstagabend nach ihrer Rückkehr aus London festgenommen worden. Die 49-Jährige war schon im Januar wegen regierungsfeindlicher Propaganda zu sechs Monaten Haft verurteilt, aber Dank des Einflusses ihres Vaters damals nicht sofort inhaftiert worden.

Rafsandschani ist einer der wichtigsten Architekten des islamischen Systems im Iran. Der als moderat geltende Kleriker und seine Familie hatten die umstrittene Wiederwahl Ahmadinedschads 2009 nicht anerkannt.

Er geriet in die politische Isolierung, nachdem Ahmadinedschad ihn und seine Familie der Unterschlagung beschuldigt hatte. Als prominente Figur der Opposition wird Rafsandschani aber zugetraut, bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr eine gewichtige Rolle zu spielen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1