Ukraine

Antwort auf Sanktionen: Putin lässt US-Politiker nicht mehr ins Land

Wladimir Putin verhängt gab am Donnerstag Gegensanktionen bekannt. (Archivbild)

Wladimir Putin verhängt gab am Donnerstag Gegensanktionen bekannt. (Archivbild)

Als Reaktion auf US-Sanktionen gegen russische Politiker und Beamte hat Moskau seinerseits Einreisesperren gegen US-Vertreter angekündigt. Dazu zählten neun Politiker, wie das Aussenministerium in Moskau am Donnerstag mitteilte.

Moskau habe stets gewarnt, dass Sanktionen wie ein Bumerang auf die USA zurückfallen könnten, hiess es in der Mitteilung. "Es darf keinen Zweifel geben: Wir werden angemessen auf jeden feindlichen Angriff reagieren."

Auf der Liste stehen unter anderem der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, John Boehner, der demokratische Fraktionschef im Senat, Harry Reid, und der republikanische Senator und Ex-Präsidentschaftskandidat John McCain. Ebenfalls betroffen sind mehrere Berater von US-Präsident Barack Obama.

Zuvor hatten die USA Einreiseverbote und Kontensperrungen gegen ranghohe Politiker und Unternehmer Russlands und der von der Ukraine abtrünnigen Krim beschlossen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1