Indonesien

Anschlag auf Moschee in Indonesien - Mindestens 25 Tote

In Jakarta reisst ein Selbstmordattentäter während des Freitagsgebets mindestens 25 Menschen mit in den Tod (Symbolbild)

In Jakarta reisst ein Selbstmordattentäter während des Freitagsgebets mindestens 25 Menschen mit in den Tod (Symbolbild)

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee in Indonesien sind am Freitag mindestens 25 Menschen getötet worden. Wie ein lokaler Radiosender unter Berufung auf die Behörden berichtete, explodierte der Sprengsatz während des Freitagsgebets vor einer Moschee auf einem Polizeigelände in der Stadt Cirebon.

Unter den Verletzten seien viele Polizisten, sagte die Sprecherin eines Spitals in der Stadt. Auf dem Gelände selbst wurde nach Angaben der Polizei die Leiche des mutmasslichen Attentäters gefunden. Über mögliche Motive für die Tat wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1