Die Betroffenen sassen nach Informationen des jemenitischen Nachrichtenportals "Barakish.net" vom Dienstag in Haftanstalten in Sanaa und Aden ein. Der Anführer der Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel, Nasser al-Wuhaischi, hatte Anfang der Woche angekündigt, die Gruppe plane eine Befreiungsaktion.

Arabische Medien berichteten, in den vergangenen Tagen seien bei einer Razzia in Sanaa drei mutmassliche Al-Kaida-Terroristen gefasst worden, die an der Planung von Anschlägen beteiligt gewesen sein sollen. Ihre Namen standen den Angaben zufolge auf einer Fahndungsliste mit 25 Al-Kaida-Terroristen, die am 5. August veröffentlicht worden war.

Die deutsche Botschaft sowie mehrere andere westliche Vertretungen im Jemen sind derzeit wegen einer akuten Terrorwarnung geschlossen.