Er sei mit einem Schlepper unterwegs gewesen und habe in den Sudan fliehen wollen. Kandil war Ende September zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden, weil er ein Gerichtsurteil über die Aufhebung der Privatisierung einer Staatsfirma nicht umgesetzt hatte.

Die ägyptische Justiz hat seit dem Sturz Mursis durch das Militär Anfang Juli zahlreiche Mitglieder der islamistischen Muslimbruderschaft, der Mursi entstammt, festgenommen. Mursi muss sich seit Anfang November vor Gericht verantworten.

Am Dienstag bezichtigte die ägyptische Regierung die Muslimbruderschaft indirekt eines Anschlags in der Stadt Mansura, bei der nach neuesten Angaben mindestens 15 Menschen getötet wurden: Kurz nach dem Anschlag bezeichnete Regierungschef Hasem Beblawi die Muslimbruderschaft als "Terrororganisation".