Zugunglück

40 Verletzte bei Zusammenprall zweier Züge in Argentinien

Feuerwehr im Einsatz nach Zugunglück in Argentinien (Archiv)

Feuerwehr im Einsatz nach Zugunglück in Argentinien (Archiv)

Beim Zusammenprall zweier Züge sind in der Nähe der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires 40 Menschen leicht verletzt worden. Die Verletzten wurden in die umliegenden Spitäler gebracht worden. Niemand sei schwer verletzt.

In der Stadt Temperlay waren zwei Züge mit geringer Geschwindigkeit gegeneinander gefahren. Einer der beiden Zugführer habe nicht auf ein Haltesignal reagiert, teilte das argentinische Verkehrsministerium nach dem Unfall am Sonntagabend (Ortszeit) zur Unfallursache mit.

2012 waren bei einem Zugunglück in Buenos Aires 51 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 700 weitere verletzt worden. Der Zug hatte mit geringer Geschwindigkeit einen Prellbock überrollt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1