Der Reservist der US-Nationalgarde sei an der Grenze zu Kanada gefasst worden, hiess es am Montag. Von Kanada aus habe er nach Syrien weiterreisen wollen, um für die ISIS zu kämpfen, "eine allgemein als Al-Kaida im Irak bekannte Organisation".

In SMS an einen FBI-Informanten habe der zum Islam konvertierte Verdächtige sich zudem nach "Feuerwerk" für einen Anschlag auf die U-Bahn von Los Angeles an Silvester erkundigt, erklärte die Staatsanwaltschaft. Bei einer Verurteilung drohe dem 20-Jährigen bis zu 15 Jahre Haft und eine hohe Geldstrafe, berichtete die "Los Angeles Times".