Leuggern
Zahlreiche Schweine bei Brand in Scheune gestorben – 10'000 Franken Sachschaden

Am Dienstagmorgen brach in einem Schweinestall in Leuggern ein Feuer aus. Einige Schweine erlitten schwere Verbrennungen und mussten erlöst werden. Der Sachschaden beträgt mehrere 10'000 Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Brand in Leuggern am 03.10

Brand in Leuggern am 03.10

Kapo AG
In der brennenden Scheune befanden sich zahlreiche Schweine. Einige Tiere erlitten schwere Verbrennungen und mussten durch den Grosstier-Rettungsdienst erlöst werden.

In der brennenden Scheune befanden sich zahlreiche Schweine. Einige Tiere erlitten schwere Verbrennungen und mussten durch den Grosstier-Rettungsdienst erlöst werden.

Kapo AG

Ein Anwohner bemerkte am Dienstag gegen vier Uhr morgens das Feuer im Schweinestall an der Stauseestrasse in Leuggern und alarmierte die Feuerwehr.

Im brennenden Stall befanden sich zahlreiche Schweine. Einige Tiere erlitten schwere Verbrennungen und mussten durch den Grosstier-Rettungsdienst erlöst werden.

Es wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.
Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand im Bereich eines Miststockes aus, welcher an den Stall grenzte. Die Brandursache ist noch unklar, die Kantonspolizei ermittelt.