Würenlingen
Würenlingen hat den ersten anerkannten Privatkindergarten im Kanton

Der «chani chomi chinderhuus» feiert das 10-jähriges Bestehen und wird erster anerkannter Privatkindergarten im Kanton Aargau. Gestartet waren sie mit neun Kindern in einer Dreizimmerwohnung. Heute betreut der Kindergarten bis zu 55 Kindern.

Silvan Merki
Drucken
Teilen
Die Kinder feiern den runden Geburtstag mit einem Bobby-Car-Rennen.

Die Kinder feiern den runden Geburtstag mit einem Bobby-Car-Rennen.

Bettina Schwarz hatte Anfang 2003 die Idee, sich selbstständig zu machen und eine Kindertagesstätte mit qualitativ hochstehender Betreuung nach den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik zu eröffnen.

Zusammen mit Mitstreitern aus ihrem Umfeld zeigte eine Marktanalyse, dass Würenlingen dafür der geeignete Standort ist.

Ein Vorstand fand sich zusammen, gründete den Trägerverein, schrieb einen Businessplan und ging noch im gleichen Sommer an die Öffentlichkeit.

Mit neun Kindern startete der Betrieb in einer Dreizimmerwohnung an der Dorfstrasse. Monat für Monat nahm deren Zahl zu, eine Mitarbeiterin wurde eingestellt. Mit weiteren Kindern kamen weitere Erzieherinnen hinzu und das Chinderhuus wurde auch zum Ausbildungsbetrieb.

Neuer Standort

2005 wurde es in der Wohnung zu eng. Der Verein beschloss, die Anzahl Betreuungsplätze auf 20 zu verdoppeln und sich nach einem neuen Standort umzusehen.

Im grossen Haus am Trottenweg 5 fand man beste Voraussetzungen: riesige Gruppenräume, ein zweiter Stock für die Gruppe der Kleinkinder, viel Umschwung und die Nähe zum Grünen.

Schnell war ein Parkplatz zum Bringen und Abholen der Kinder gebaut, ein Tag der offenen Tür organisiert und bereits ein Schuljahr später waren auch die 20 Betreuungsplätze nahezu ausgefüllt. Die gute Betreuung, die Bettina Schwarz und ihr Team den Kindern bieten, hatte sich in Würenlingen und der Region herumgesprochen.

Grösster Lohn von den Kindern

Heute betreut das chani chomi chinderhuus mit 25 Betreuungsplätzen je nach Belegung zwischen 45 und 55 Kinder und bietet auch einen hauseigenen Kindergarten, in der die Kinder optimal auf die Schule vorbereitet werden.

«Wir hätten nie gedacht, eine solche Erfolgsgeschichte schreiben zu können», meint Bettina Schwarz. «Familienexterne Kinderbetreuung wurde bei unserem Start in diesen ländlichen Gemeinden noch nicht überall gern gesehen.» Inzwischen unterstützt auch die Gemeinde, mit der eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen wurde, das Chinderhuus. Der grösste Lohn für den Vorstand und das Team sind nach wie vor die positiven Feedbacks von den Kindern und den Eltern.

Klein gestartet, stetig gewachsen

Fast 200 Kinder sind im Würenlinger chani chomi chinderhuus betreut worden. Aus den ersten Babys und Kleinkindern, die vor zehn Jahren ins Chinderhuus kamen, sind inzwischen muntere Primarschüler geworden.

Mit einem grossen Fest auf dem Würenlinger Eichenhof der Familie Bächli hat die Chinderhuus-Familie das 10-Jährige gefeiert.

Unter dem Motto «Kinder dieser Welt» haben sich dazu mehr als 100 Familien, ehemalige und aktuelle Mitarbeitende sowie viele Freunde und Helfer getroffen.

Und sie haben mit einer Standing Ovation, einer mexikanischen Piñata und einer Riesengeburtstagstorte Gründerin Bettina Schwarz und ihrem Team gratuliert.

Aktuelle Nachrichten