Würenlingen
Marktstimmung auf 3100 Quadratmeter: Einkaufscenter Aarepark expandiert und wird zu Megastore

Coop investiert in den Supermarkt und vergrössert die Ladenfläche. Die Frische steht dabei im Zentrum. Zudem soll auf dem Dach eine Fotovoltaik-Anlage mit über 500 Modulen installiert werden.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Das Aarepark-Einkaufscenter wächst. Ab kommenden Herbst bietet der Supermarkt über 3000 Quadratmeter Ladenfläche.

Das Aarepark-Einkaufscenter wächst. Ab kommenden Herbst bietet der Supermarkt über 3000 Quadratmeter Ladenfläche.

Valentin Hehli

Vor 17 Jahren eröffnete der Detailhandels- und Grosshandelsriese Coop in der Industrie in Würenlingen den Aarepark. Im Rahmen seines Ladenkonzepts 2025+ soll der Supermarkt nun zu einem Megastore erweitert werden. Ein entsprechendes Baugesuch liegt unter dem Namen «Revitalisierung Aarepark» noch bis am 19. Januar in der Gemeindeverwaltung auf. Gemäss Gesuch soll das Investitionsvolumen 8,5 Millionen Franken betragen. Coop selber äussert sich auf Anfrage nicht zu den Zahlen.

Läuft alles nach Plan, erfolgt der Start des Umbaus im März/April 2022. Der Abschluss der Bauarbeiten sei im November vorgesehen, heisst es. Die neue Ladenfläche beträgt 3100 Quadratmeter. In der modernisierten Verkaufsstelle soll Marktstimmung herrschen, die Frische steht im Zentrum, teilt Coop mit. Ein Augenmerk wird auf das Handwerk gelegt. Das gilt für die vor Ort frisch produzierten Brote, Backwaren sowie Patisserie in der neuen Hausbäckerei ebenso, wie für die Auswahl und die persönliche Beratung an den bedienten Fleisch- und Fischtheken sowie im neu entstehenden Chäs-Hüsli. Ausserdem werden künftig an sogenannten Frische-Inseln direkt im Laden Convenience-Artikel produziert.

Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach

Ein Fokus liege auch auf den Abteilungen Früchte und Gemüse sowie Molkerei, teilt Coop weiter mit. Weiter wird ein vielfältiges Weinangebot und eine grosse Auswahl an Bieren aus der Region sowie dem In- und Ausland angeboten. Auch das Restaurant wird rundum modernisiert. Im Rahmen des Umbaus werden im gesamten Aarepark die Design Guidelines für Coop Einkaufszentren umgesetzt. Der Mittelpunkt liegt in der Beleuchtung, den Böden, der Einstellhalle sowie der Sanierung der Haustechnik.

Investiert wird auch in die Energie. Auf dem Dach soll eine 1200m2 grosse Fotovoltaik-Anlage mit über 500 Modulen installiert werden, die den Eigenstrombedarf unterstützt. «Da die Revitalisierung in Etappen während des laufenden Betriebes erfolgen wird, muss vereinzelt mit zwischenzeitlichen Flächenreduktionen gerechnet werden», schreibt Coop. Das Sortiment werde aber in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

Aktuelle Nachrichten