Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt lässt den Flecken leuchten

Der Weihnachtsmarkt in Bad Zurzach wird als einer der schönsten in der Region gepriesen. In der schmucken Kulisse zwischen reformierter Kirche und Verenamünster glitzerten beim Eindunkeln die Lichter und Dekorationen von 74 Ständen.

Ursula Burgherr
Drucken
Teilen
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
16 Bilder
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach
Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach

Weihnachtsmarkt rund ums Verenamünster in Bad Zurzach

Ursula Burgherr

«Das sind mehr als im letzten Jahr», freute sich Corinne Studer vom Organisationskomitee. Herauszuheben war vor allem das Engagement der ortsansässigen Vereine: Die Pontoniere brieten für die Besucherinnen und Besucher Felchenfilets; der Leichtathletikclub servierte Crêpes; und die Guggenmusik Se Barzlis hatte als Rezept gegen die Kälte «Glögg» (Glühwein) und heisse Marroni parat.

Im reichen Angebot an Kunsthandwerk stachen handgefilzte Engel und die Schmuckstücke des Ziselier Ivan Müller ins Auge. Der Mann aus Prag stellte vor den Augen des Publikums Amulette und Gürtelschnallen her.

Ausgestopfte Wildsau als Kuriosum

Als Kuriosum und Eyecatcher erwies sich die ausgestopfte Wildsau im Tannenreisig, welche von den Ortsbürgern und der Jagdgesellschaft aufgestellt worden war. Für akustische Genüsse sorgten unter anderem die Jagdhornbläser und der Kinderchor Bad Zurzach.

Aktuelle Nachrichten