Klingnau
Starker Qualm in Mehrfamilienhaus in Klingnau - Kinder im Spital

In einem Mehrfamilienhaus in Klingnau hat es Freitag um etwa 00.20 Uhr wegen eines brennenden Sackes stark gequalmt. Zwei Kleinkinder mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft untersucht wegen möglicher Brandstiftung.

Drucken
Teilen
Wegen einem brennenden Sack entstand im Mehrfamilienhaus starker Qualm. (Symbolbild)

Wegen einem brennenden Sack entstand im Mehrfamilienhaus starker Qualm. (Symbolbild)

Keystone

Bewohner bemerkten um etwa 00.20 Uhr den Rauch bei einem Mehrfamilienhaus an der Sonnengasse und sahen nach. Sie fanden einen in Brand geratenen Sack und konnten diesen laut Mitteilung der Kantonspolizei selber löschen. Wegen des Qualms wurde die Feuerwehr Döttingen-Klingnau-Koblenz aufgeboten.

Geringer Sachschaden

Die zwei Kleinkinder, die zur Kontrolle im Spital waren, konnten dieses in der Nacht schon wieder verlassen. Beim Brand entstand nach ersten Erkenntnissen nur geringer Sachschaden. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Untersuchung eröffnet.

Aktuelle Nachrichten