Mellikon
Smart-Fahrerin prallt gegen Fahrleitungsmast – SBB-Strecke unterbrochen

Eine 25-jährige Autofahrerin kollidierte am Donnerstagabend in Mellikon mit einem Fahrleitungsmast an einer Bahnstrecke. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 30'000 Franken. Der Bahnverkehr musste gesperrt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Autofahrerin kracht in Mellikon in Fahrleitungsmast - Bahnstrecke musste gesperrt werden

Autofahrerin kracht in Mellikon in Fahrleitungsmast - Bahnstrecke musste gesperrt werden

Michael Hunziker

Am Donnerstagabend, 19. Februar 2015, zirka 20.50 Uhr kam eine Smart-Fahrerin auf der Rooswissstrasse in Mellikon fahrend von der Strasse ab und prallte in einen Fahrleistungsmast der SBB-Zugstrecke (Bad Zurzach – Weiach).

Weil dieser stark beschädigt wurde, ist die Rheintalstrecke Koblenz-Winterthur der SBB zwischen Rekingen AG und Zweidlen ZH vorerst unterbrochen.

Die Frau blieb gemäss Polizeiangaben vom Freitag unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken.

Durch den Aufprall des Autos wurde der Fahrleistungsmast verbogen und das Fundament beschädigt. Der Bahnverkehr musste bis auf weiteres eingestellt werden.

Zwischen Rekingen und Zweidlen verkehren gemäss Angaben des Verkehrsinformationsdienstes Railinfo Ersatzbusse. Wie lange die Reparaturarbeiten dauern, steht nicht fest. Reisende, die von Koblenz AG nach Eglisau ZH unterwegs sind, wird empfohlen, via Baden zu reisen. (pd/sda)